News

Roland Berger Unternehmensberatung thematisiert Kreislaufwirtschaft in der Bauwirtschaft

Die Unternehmensberatung Roland Berger thematisiert die Chancen der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen in einem Beitrag auf ihrer Website. Nach dem Denkmodell der Berater entstünde auf der Basis von zehn innovativen Geschäftsmodellen entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Bauwirtschaft ein globales Marktvolumen von 600 Mrd. Euro bis 2025 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 12%. Auf Europa würde ein Marktanteil von 240 Mrd. Euro entfallen. Der Ansatz beginnt beim Design der Gebäude (Green Building Design, Advanced Design Software) und setzt sich mit dem Einsatz hochwertiger recycelter Baustoffe (renewable and recycled construction material) fort. Daran schließt sich der kreislauforientierte Bauprozess an (ressource-efficient construction, excess material recycling). Weitere Ideen für innovative Geschäftsmodelle, start-ups, Partnerschaften und die Diversifikation etablierter Prozesse umfassen digitale Dienstleistungen bei der Nutzung von Gebäuden (space-sharing services, energy-efficient services) sowie die Nutzung von Gebäuden am Ende ihres Lebenszyklus (building life extension, material upcycling).