Stiftung

re!source Stiftung e. V.

Für eine Ressourcenwende
in der Bau- und Immobilienwirtschaft

re!source e.V.

Wir sind

seit 2018 eine unabhängige Allianz von Mitgliedern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik.

Wir fördern

eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen durch die Umsetzung einer echten zirkulären Wertschöpfung in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Wir entwickeln

gemeinsame Ziele und Prozesse zur Ressourcenschonung und kommunizieren diese an relevante Zielgruppen.

Mitglieder

Werden Sie Mitglied!

Tragen Sie mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation aktiv zu einem nachhaltigen Ressourceneinsatz in der Bauwirtschaft bei und werden Sie Mitglied bei der re!source Stiftung e.V.

Mitgliedsantrag downloaden und ausfüllen
Antrag an folgende Adresse schicken:

re!source Stiftung e. V. – Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft
Postfach 31 16 45
10707 Berlin

per E-Mail an: moc.ecruos-er@ofni

Vision

Heute schon an morgen denken
nachhaltiges Ressourcenmanagement im Bauwesen

Die Bau- und Immobilienwirtschaft steht vor einer großen Herausforderung
In absehbarer Zeit werden Rohstoffe nur noch begrenzt oder gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Um Bauvorhaben auch in Zukunft erfolgreich umsetzen zu können, muss die Branche reagieren.

Was muss sich ändern? Bauen muss nachhaltiger werden
Planer und Architekten müssen den Aspekt des Rückbaus von vornherein in ihre Entwürfe für neue Bauvorhaben einbeziehen.

Auch Produzenten, Auftraggeber und Investoren müssen umdenken. Je schneller sie dies tun, desto besser kann die Baubranche auf die knapper werdenden Ressourcen und steigenden Entsorgungskosten reagieren.

Mehr Nachhaltigkeit durch eine echte zirkuläre Wertschöpfung

Unser Ziel
Durch eine effektivere, umweltschonendere und damit nachhaltigere Nutzung von Ressourcen können begrenzt verfügbare Rohstoffe gespart und nach ihrer Nutzung wieder als vollwertige Sekundärrohstoffe aufbereitet und eingesetzt werden.

Um eine solche notwendige Ressourcenwende im Bauwesen einzuleiten, reichen die vorhandenen Regelungen jedoch nicht mehr aus. Stattdessen brauchen wir einheitliche, gesetzliche Rahmenbedingungen, die konkretisiert und konsequent umgesetzt werden müssen. Hier wollen wir ansetzen und den notwendigen Paradigmenwechsel in der Bau- und Immobilienwirtschaft durch Aufklärung und Aufarbeitung vorantreiben.

Hochwertiges Recycling?
Fehlanzeige!

Über die Hälfte der in Deutschland verwendeten Ressourcen werden im Bausektor verarbeitet. Dem gegenüber stehen Millionen Tonnen Bauschutt und Baustellenabfälle. Ein Recycling auf hohem Qualitätsniveau findet nur in Ausnahmefällen statt. Wertvolle Ressourcen gehen somit verloren. Diesen Umstand wollen wir ändern!