News

Klimaschutz braucht Ressourcenwende – Rückblick zur Jahreskonferenz

Auf ihrer digital durchgeführten Jahreskonferenz diskutierte die re!source Stiftung mit Experten unterschiedlicher Bereiche am 3.11.2020 zahlreiche innovative Lösungsansätze für die Umsetzung der Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Dabei zeigen die vielfältigen Ergebnisse einmal mehr, dass eine Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft und in diversen angrenzenden Bereichen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Digitalisierung, Sustainable Finance und Ethik nicht nur möglich, sondern ökologisch und ökonomisch sinnvoll und zweckmäßig sind. Rohstoff- und Energieeinsatz und die daraus resultierenden Klima- und Umweltfolgen geraten zunehmend in den Fokus.  Allerdings findet der Themenkomplex „Klimaschutz durch Ressourcenschonung“ nach Auffassung des Parlamentarischen Staatssekretärs Beim BMU, Florian Pronold, Keynote-Speaker der Konferenz, in den einschlägigen gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie in der Bau- und Ausschreibungspraxis noch nicht die erforderliche Berücksichtigung. Hier plädierte Pronold für eine rasche Einführung der Mantelverordnung und der Ersatzbaustoffverordnung, mit der recycelte Materialien am Bau einfacher eingesetzt werden sollen. In diesem Bereich könne auch die öffentliche Hand als Bauträger vorangehen und die Nachfrage nach kreislauffähigen und Recycling-Baustoffen erhöhen.

Zur Rückblickseite