News

Schlussbericht zur EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzierung

Die Technische Expertengruppe für nachhaltige Finanzen (TEG) der Europäischen Kommission hat am 9.3.2020 ihren Abschlussbericht zur EU-Taxonomie, dem neuen EU-Klassifikationssystem für nachhaltige Finanzierung vorgelegt (siehe auch re!source Newsletter 12-2019). Die Taxonomie ist ein Instrument, das Investoren, Unternehmen, Emittenten und Projektträgern hilft, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen und ressourceneffizienten Wirtschaft zu meistern. Der Bericht enthält Empfehlungen zur übergreifenden Gestaltung der Taxonomie sowie Hinweise, wie Unternehmen und Finanzinstitute ab 2021 ihren Offenlegungspflichten nachkommen können. Investoren sollen klar erkennen können, welche Anteile des Unternehmens-Geschäfts der Nachhaltigkeits-Taxonomie entsprechen und welche nicht. Ein umfangreicher technischer Anhang enthält eine aktualisierte Liste technischer Screening-Kriterien für wirtschaftliche Aktivitäten in den acht Wirtschaftszweigen (NACE-Systematik), unter anderem in der Bauwirtschaft (s. 367 ff. und S. 568 ff.). Damit soll es gelingen, den Klimawandel zu verlangsamen und die negative Inanspruchnahme anderer Umweltziele zu erkennen.