News

2. Open Data Gesetz – Merkel will bessere Datenversorgung

Im Rahmen der Kabinettsklausur in Meseberg sagte Bundeskanzlerin Dr. Merkel am 18.11.2019, dass mit dem zweiten Open-Data-Gesetz im kommenden Frühjahr die Bedingungen zur Versorgung mit offenen Daten der Bundesverwaltung verbessert werden sollen. Dabei geht es unter anderem auch um Daten zu den Bereichen Bautätigkeit, Materialverbrauch und Städtebau, die laut Merkel „zur Gewinnung neuer Produkte“ dienen sollen. Erste Details dazu nennt der „1. Open-Data-Fortschrittsbericht“, den der Bundestag am 10.10.2019 veröffentlicht hat. Geplant ist der bessere Zugang zu Forschungsdaten, der bis 2028 mit bis zu 90 Millionen Euro im Jahr unterstützt wird. Bereits jetzt sind viele Datensätze auf GOVDATA, dem „Datenportal für Deutschland“ verfügbar.