Auf dem Weg zur Ressourcenwende
in der Bau- und Immobilien­wirtschaft

re!source Stiftung e. V.

Die gemeinnützige re!source Stiftung e.V. ist eine unabhängige Allianz mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik, die 2018 von Akteuren aus der Bau- und Immobilienbranche gegründet wurde. Ziel der Stiftung ist es, die nachhaltige Nutzung von Ressourcen voranzutreiben und dadurch die Umsetzung einer echten zirkulären Wertschöpfung von Baumaterialien zu fördern. Damit einher geht die kommunikative Aufklärung von Gesellschaft und Wirtschaft, um nicht nur Experten, sondern auch Verbraucher an der Ressourcenwende zu beteiligen.

Newsletter-Anmeldung

Über re!source

Ziele zentral entwickeln und dezentral umsetzen

In sechs Arbeitsgruppen

werden relevante Handlungsfelder definiert und potentielle Lösungsszenarien erarbeitet.

Auf Jahreskonferenzen und bei regionalen Aktivitäten

wird verschiedensten Akteuren die Dringlichkeit des Themas vermittelt und ressourcenschonendes Bauen und Betreiben in den Fokus gerückt.

In Anwendungen

werden unseren Mitgliedern Instrumente, Prozesse und Strukturen bereitgestellt, die es ihnen ermöglichen, aktiv an der notwendigen Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft teilzunehmen.

Konferenz

re!source
JAHRESKONFERENZ
Save the date
5.10.2021 / 10–18 Uhr

WO?
Herrenhaus Correns, Calandrellistr. 1-9, 12247 Berlin

WAS?
Forschung zur Ressourcenwende // Neues Europäisches Bauhaus // Planetare Grenzen // Ökonomische Politikinstrumente zur Ressourcenschonung // Leuchtturm-Projekte zur Ressourcenwende // Politischer Diskurs Klimaziele und Ressourcenwende

WER?
In Kürze

News

re!source Stiftung

re!source Statement für technologieoffene und materialneutrale Rahmenbedingungen

Die re!source Stiftung ist grundsätzlich technologie- und materialneutral eingestellt. Wichtig bei Rohstoffen, Bauprodukten und Gebäuden ist die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien wie z.B. Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz, Kreislauffähigkeit, Schadstofffreiheit, positive Bewertung im Lebenszyklus,

Forschung & Wissenschaft

re!source Gründungs- und Vorstandsmitglieder Dr. Anja Rosen und Prof. Annette Hillebrandt gewinnen die DGNB Sustainability Challenge

Im Juni hatte die DGNB in den Kategorien Start-up’s, Innovation und Forschung jeweils drei Nominierte für die Sustainability Challenge 2021 ausgewählt. Nach einer Online-Abstimmung wurden am 1. Juli zum Tag der Nachhaltigkeit in Stuttgart die Gewinner bekannt gegeben. 

Politik

Bundestag beschließt Änderung des Klimaschutzgesetzes

Der Bundestag hat am 24.6.2021 die Änderung des Klimaschutzgesetzes von 2019 an seinem letzten Sitzungstag vor der nächsten Bundestagswahl beschlossen. Auch der Bundesrat hat am selben Tag zugestimmt. Das Änderungsgesetz sieht insbesondere strengere Minderungsziele für CO2-Emmissionen vor,

Akteure

„Die re!source Stiftung verstehe ich als Plattform, die alle relevanten Akteure zusammenbringt und gemeinschaftlich die Themen einer nachhaltigen Bauwirtschaft in Deutschland und Europa voranbringt.“

Tanja Gutsmann, Head of Advocacy, Covestro

„Eine Ressourcenwende ist dringend notwendig, sonst kann der Klimawandel nicht gestoppt und unsere Nachhaltigkeitsziele können nicht erreicht werden.“

Christian Kühn, MdB, Bündnis 90/Die Grünen

„Wir haben ein massives Umsetzungsproblem in der Ressourcenfrage und brauchen eindeutig einen Wissenstransfer.“

Dr. Thomas Welter, Geschäftsführer, Bund Deutscher Architekten (BDA)