Auf dem Weg zur Ressourcenwende
in der Bau- und Immobilien­wirtschaft

re!source Stiftung e. V.

Die gemeinnützige re!source Stiftung e.V. ist eine unabhängige Allianz mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik, die 2018 von Akteuren aus der Bau- und Immobilienbranche gegründet wurde. Ziel der Stiftung ist es, die nachhaltige Nutzung von Ressourcen voranzutreiben und dadurch die Umsetzung einer echten zirkulären Wertschöpfung von Baumaterialien zu fördern. Damit einher geht die kommunikative Aufklärung von Gesellschaft und Wirtschaft, um nicht nur Experten, sondern auch Verbraucher an der Ressourcenwende zu beteiligen.

Newsletter-Anmeldung

Über re!source

Ziele zentral entwickeln und dezentral umsetzen

In sechs Arbeitsgruppen

werden relevante Handlungsfelder definiert und potentielle Lösungsszenarien erarbeitet.

Auf Jahreskonferenzen und bei regionalen Aktivitäten

wird verschiedensten Akteuren die Dringlichkeit des Themas vermittelt und ressourcenschonendes Bauen und Betreiben in den Fokus gerückt.

In Anwendungen

werden unseren Mitgliedern Instrumente, Prozesse und Strukturen bereitgestellt, die es ihnen ermöglichen, aktiv an der notwendigen Ressourcenwende in der Bau- und Immobilienwirtschaft teilzunehmen.

Aus den Arbeitsgruppen

Einladung zum kostenfreien Seminar:
“Klimaschutz braucht die Ressourcenwende”

WANN und WO?
am 20. Oktober 2022, 10:00 bis 17:00 im Ministerium für Wirtschaft NRW
Berger Allee 25
, 40213 Düsseldorf, Konferenzraum 21. OG

WAS?
In Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes NordrheinWestfalen lädt die gemeinnützige re!source Stiftung e.V. Vertreterinnen und Vertreter der Öffentlichen Hand zum kostenfreien Seminar KLIMASCHUTZ BRAUCHT DIE RESSOURCENWENDE als Präsenzveranstaltung, soweit Corona dies zulässt, ein.

News

re!source Stiftung

28. und 29. Juni 2022 – Nachhaltigkeits-Symposium der Bauwirtschaft

Beim Branchentreffen der Bauwirtschaft im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen werden ca. 200-300 Teilnehmende zu zahlreichen Vorträgen, Podien und Workshops erwartet. Themen sind Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz und klimaneutrales Bauen ebenso wie die Digitalisierung.

Forschung & Wissenschaft

„Holzstädte“ zur Aufnahme des wachsenden Weltbevölkerung ungeeignet

Ein jüngst im Magazin nature communications erschienener Beitrag von Forschenden des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung zum Thema der „Flächennutzungsänderungen und Kohlenstoffemissionen bei einer Umstellung auf Holzstädte“ diskutiert die Verwendung von Holzwerkstoffen im Bauwesen im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Politik

EU startet Konsultation über neuen Rahmen zur Waldbeobachtung

Am 25.8.2022 hat die EU-Kommission eine öffentliche Konsultation gestartet. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Institutionen, Organisationen und Behörden haben bis zum 17.11.2022 die Möglichkeit, ihre Meinung über einen Online-Fragebogen mitzuteilen.

Akteure

„Die re!source Stiftung verstehe ich als Plattform, die alle relevanten Akteure zusammenbringt und gemeinschaftlich die Themen einer nachhaltigen Bauwirtschaft in Deutschland und Europa voranbringt.“

Tanja Gutsmann, Head of Advocacy, Covestro

„Eine Ressourcenwende ist dringend notwendig, sonst kann der Klimawandel nicht gestoppt und unsere Nachhaltigkeitsziele können nicht erreicht werden.“

Christian Kühn, MdB, Bündnis 90/Die Grünen

„Wir haben ein massives Umsetzungsproblem in der Ressourcenfrage und brauchen eindeutig einen Wissenstransfer.“

Dr. Thomas Welter, Geschäftsführer, Bund Deutscher Architekten (BDA)