Akteurs-Netzwerke in Innovationsprozessen der Kreislaufwirtschaft
23. Juni 2020
Lightcycle – Etabliertes Rücknahmesystem für Leuchtmittel
23. Juni 2020

Hemmnisse beim Einsatz von rezykliertem Beton identifizieren

Dmytro Katerusha (M.Sc.) untersucht im „Forschungskolleg Verbund.NRW“ die „Umweltbezogene Regulierung der Verbundproduktion im internationalen Kontext“. Im Rahmen einer Studienreihe wurden mehrere Expertenbefragungen in Deutschland und der Schweiz durchgeführt. Die Arbeit verfolgt das Ziel, Hemmnisse beim Einsatz von rezykliertem Beton (R-Beton) zu identifizieren und empirisch fundierte politische Empfehlungen herzuleiten, um die Kreislauffähigkeit im Bausektor zu erhöhen. Obwohl die meisten Bauvorhaben mithilfe von R-Beton durchgeführt werden können, findet in Deutschland eine Verwertung im Hochbau kaum statt. Ganz anders sieht die Situation in der Schweiz aus, wo vor allem in den großen Ballungsgebieten der Einsatz von R-Beton in hochwertigen Anwendungen im Hochbau gängige Praxis ist. Die Arbeit wird betreut von Prof. Dr. Oliver Lorz am Lehr- und Forschungsgebiet Internationale Wirtschaftsbeziehungen der RWTH Aachen University. Die Ergebnisse des „Forschungskollegs Verbund.NRW“ werden am 3. November 2020 im Rahmen des „Verbund.NRW Final Symposiums“ auf der Jahreskonferenz der re!source Stiftung e.V. in Berlin präsentiert.