News

BMBF Verbundprojekt zu ressourceneffizienten Produktkreisläufen im Ausbaugewerbe

Im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme „ReziProK – Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe“ koordiniert das Institut für Infrastruktur, Wasser, Ressourcen und Umwelt (IWARU) an der FH Münster ein dreijähriges Forschungsprojekt zur Optimierung ressourceneffizienter Produktkreisläufe im Verbund mit neuen Geschäftsmodellen im Ausbaugewerbe. Da Mieterwechsel bei Gewerbeobjekten häufig Um- oder Ausbauwünsche der Innenräume nach sich ziehen, untersucht das IWARU um die Vorstandssprecherin des Instituts, Prof. Dr.-Ing. Sabine Flamme, zugleich Vorstandsmitglied bei der re!source Stiftung, welche technischen Lösungen und Geschäftsmodelle (Leasing, Finanzierung) am besten geeignet sind, um die eingesetzten Materialien möglichst lange in Produktkreisläufen halten zu können. Am Projekt beteiligt sind die Lindner Group KG sowie die re!source Stiftung und die Schüco International KG als assoziierte Partner.